Auszeit-Auszeiten“

 


In Gesprächen mit am Projekt Auszeithaus Interessierten zeigte sich immer deutlicher, dass die fixe Regelung der mindestens viermonatigen Auszeit, für potenzielle Auszeitgäste schwer zu realisieren ist. Um den Bedürfnisse und den Möglichkeiten von Auszeitgästen entgegen zu kommen gibt es nun drei verschiedene Auszeiten die sich von Zeitrahmen und dem inhaltlichen Schwerpunkt unterscheiden.

 

Deine Auszeit, Deine Ent-wicklung, Dein Wandel.

 

Die Beschreibung der verschiedenen Auszeiten sowie ihrer Phasen, soll Dir helfen bei der Entscheidung und Orientierung welche Auszeit für Dich die richtige ist. Nach meinen Erfahrungen prägen drei Phasen die Auszeit.

  • Ortswechsel und zurücklassen (Distanz gewinnen).
  • Neues kennenlernen, sich orientieren (Einschwingen).
  • Ausprobieren, versuchen und gestalten (Aneignen und verfestigen)

Es ist empfehlenswert jede der Phasen bewusst und mit der notwendigen Zeit zu erleben, zu durchleben und zu beleben.

 

 

Nachfolgend stelle ich Dir die verschiedenen Auszeiten vor, die Du im Auszeithaus Auders leben kannst.

  • Auszeit einige Tage schnuppern. Um zu schnuppern und kennen lernen wie der Laden läuft.

  • Auszeit einige Wochen erleben. Über eine gewisse Zeit den Tagesablauf und das Programm genauer kennen zu lernen.

  • Vollauszeit einige Monate leben. Über eine längere Zeit ein Leben außerhalb der beruflichen Tätigkeit und fernab des üblichen Umfeldes zu leben und einüben zu können. Eine Neuorientierung für das weitere Leben.

 

 

 

Auszeit einige Tage schnuppern.

 

Wir können viel lesen, gute Vertraute und Freunde können uns begeistert berichten, aber nichts geht über das eigene Erleben. So ist es auch mit dem Auszeithaus Auders darum haben wir Dir Möglichkeit geschaffen, dass Jede/r für einige Tage oder auch für zwei Wochen sich den Laden ansehen, mitarbeiten und miterleben kann. Dabei die herrliche Bergwelt erkunden und mitten drin erleben. Du kannst Dir selbst ein Bild machen und spüren ob das Projekt Auszeithaus zur persönlichen Situation und Entwicklung passt oder einfach die Tage in einer anderen Umgebung und Lebenssituation genießen.

 

Auszeit einige Wochen erleben .

 

Wenn Du Dich für eine Auszeit von einigen Wochen entscheidest (vielleicht anschließend), dann möchtest Du vemutlich mehr als nur das Projekt kennen lernend Du möchtest während einer bestimmten Lebenszeit Auszeit im Auszeithaus länger erleben. Durch das Mitleben über mehrere Wochen im Auszeithaus Auders erlebst Du als Auszeitgast die Wirkung Deiner eigenen Auszeit, das inspirierende des Auszeithausprogramms und der heilenden Kraft der umgebenden Bergwelt, fern ab des Großstadttrubels und Gehetze. Du kannst Dich durch die mannigfachen Tätigkeiten, die durch das Programm angeregt werden selbst als Gestalter und Schöpfer des eigenen Lebens erfahren. Sei es durch einen sinnerfüllten Tagesablauf, sei es durch gestalterische Arbeiten beim bauen. Du kannst selbst erfahren, dass jede Tätigkeit gestalterisch ist, die unser leben oder unsere Umwelt verändert. Nach dem Motto: Arbeit ist Schönheit in die Welt bringen.

Durch das Leben hier im Auszeithaus, wirst Du angeregt Deine eigenen Potenziale zu entdecken und zu entfalten. In dem Du Dir eine Auszeit im Auszeithaus Auders nimmst, schaffst Du Dir die Voraussetzung, Neues und Unbekanntes zu entdecken und zu erleben. Du gibst Dir selbst die Chance Unbekanntes zu erkunden, Dich anders zu Verhalten, die Wirkung auf Dich zu erleben und in Zukunft ein Leben in größerer Fülle zu leben.

 

Vollauszeit einige Monate leben.

 

Für die meisten Menschen, die sich für eine längere Auszeit durchringen, bedeutet es eine Herausforderung und ein Wandel in ihrem Leben. Wir vom Verein Auszeithaus schaffen mit dem Auszeithaus Auders für Dich die vorbereitete Umgebung. Das Programm, die Auszeithaus Gemeinschaft und die Begleitung durch Franz unterstützen Dich in allen Phasen deiner Auszeit.

Nach einer Eingewöhnungszeit in der Du versucht Übersicht über Deine Verstrickungen, Deinen bisherigen Stress und Deine unerfüllten Träumen zu gewinnen. Du kannst lernen Dein Leben von Unnötigem und Unpassendem gedanklich zu entrümpeln.

Im täglichen Zusammenleben in der Auszeithaus Gemeinschaft kannst Du Dir einen neuen Lebensrhythmus aneignen und Deine Lebensausrichtung neu zu gestalten. Im Auszeithaus begegnest du anderen Menschen, neuen Situationen, anderen Lebensentwürfen und anderer Sozialisation. Diese Begegnungen bereichern dich nachhaltig.   

 

Die nachfolgenden Anregungen und Orientierungspunkte sollen Dir helfen, Deine Vorstellung zu erweitern, was dich bei einer Vollauszeit im Auszeithaus Auders erwartet.

 

Zu sich selbst werden.

 

Viele Menschen leben ein Leben, das mehr von äußern Zwängen bestimmt wird, als von dem was sie ihrem Wesen nach sind. Wenn wir unserer Gewohnheiten, im Denken, Sprechen, Handeln und deren Zusammenhänge zwischen unserem Leben und unseren liebgewordenen Gewohnheiten bewusst werden und bereit sind uns zu ent-wickeln, werden wir immer mehr zu uns selbst.

 

„Die Kunst zu leben“ lernen.

 

Viele Menschen fühlen sich von ihren Lebensumständen getrieben und leiden an einer diffusen Ermüdung oder an Ängsten. Fernab von Deinem Alltag kannst Du Dir deiner Freiheitsgrade bewusst werden. Die Auszeit im Auszeithaus ermöglicht es Dir Deine Gestaltungsspielräume für ein selbstbestimmtes Leben zu erkennen, dabei lernst Du „die Kunst zu leben“.

 

 

Zeit und Bereitschaft mitbringen.

 

Du bringst reichlich Zeit mit und die Bereitschaft für Deinen Ent-wicklungsprozess. Vielleicht bewegt Dich auch die Frage: Was will ich vom Leben und was will das Leben von mir?

 

 

Vorbereitete Umgebung.

 

Mit dem Auszeithaus Auders steht Dir für Deine Auszeit eine vorbereitete Umgebung mit Begleitung zur Verfügung. In der Du Dich besinnen und Dich neu orientieren kannst.  Es ist vorbereitet: Das Haus, die Gemeinschaft, der Begleiter, das Programm, die Berge.... wenn du kommst?

 

 

Die einfachen Dinge.

 

Das Auszeithaus mit seiner historischen funktionalen Architektur (Hofstelle) und seiner einfachen Ausstattung bildet den Raum für die einfachen Dinge des Auszeitlebens. Im Auszeithaus Auders kannst Du Einfachheit leben und für Dich als Lebensstil ausprobieren. Die Sinne für die einfachen Dinge zu schärfen, sie entdecken (Entdeckerfreude) und sich wieder wie ein Kind zu darüber zu freuen.  So erfährst Du Bereicherung durch Einfachheit. Du kannst selbst einfach erleben wie es sich lebt nicht ständig mit Allem übersättigt zu werden.

 

 

Forscher in eigener Sache.

 

Dein persönliches Experiment wagen, in dem Du zum Forscher/in in eigener Sache wirst, der sich als Gegenstand der Forschung und als Betrachter erkennt.

 

 

Sinnerfüllte Tätigkeiten.

 

Kreative Arbeiten beim Bauen und Gestalten des Auszeithauses. Nachbarschaftshilfe und Arbeiten für das Gemeinwohl. Tätigkeiten und Dienste für die Hausgemeinschaft. Tätig und kreativ werden, für Dein Wohlbefinden und das der Mitmenschen und nicht fürs Geld.

 

 

Leben und gestalten im Einklang mit der Bergwelt.

 

Beobachten, hinhören, staunen, einfühlen, den Einklang suchen und erreichen. Achtsamer Umgang mit den Ressourcen sowie umfassende Abfallvermeidung. Jahreszeiten wieder bewusst erleben, kennst du das besondere Sonnenlicht das im März durch den schmelzenden Eiszapfen strahlt?

 

 

Alles zu seiner Zeit.

 

Hast Du Dich auch schon sagen gehört? „Ich habe keine Zeit“. Im Auszeithaus kannst Du lernen, Zeit durch Rhythmus zu gestalten und Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Du kannst Tiefe, Intensität und Länge Deiner Zeit ganz neu erfahren. Einen neuen Umgang mit der Energie Zeit, kannst Du in der Gemeinschaft (Gemeinsamkeit) und Angesicht der majestätischen Bergwelt ohne die Hektik und dem Getöse der Großstadt einüben. Ernten kann Mann/Frau erst wenn die Früchte reif sind.

 

 

Rechte menschliche Beziehungen.

 

Was uns Menschen ein Leben lang begleitet und herausfordert, sind unsere unterschiedlichen Beziehungen zu Andern, zu etwas das anders ist als wir Selbst. Rechte zwischenmenschliche Beziehungen beeinflussen unser Lebensschicksal. Ebenso unsere Beziehung, zu Zeit, zu Geld, zu unserem Körper, zu materiellen und geistigen Dingen usw.